Gelassen reagieren auf Allergie

Mit dem Erwachen der Natur fliegen auch die Pollen wieder, und viele Menschen reagieren darauf allergisch. Juckende, tränende Augen, eine laufende Nase und Niesanfälle sind die Symptome des Heuschnupfens.

In manchen Fällen kann sich sogar Asthma bronchiale daraus entwickeln. Doch es gibt auch andere Allergien, zum Beispiel auf bestimmte Lebensmittel, Metalle, Hausstaubmilben oder Medikamente, oder die Sonnenallergie. Allergien sind eine Überreaktion des Immunsystems. Oft kann das Allergen mithilfe eines Hauttests bestimmt werden. In diesem Fall kann man versuchen, den auslösenden Stoff zu meiden. Eine weitere Möglichkeit ist die Hyposensibilisierung, bei der es durch die langsam steigende Gabe von Allergenen zu einer Gewöhnung an das Allergen kommen soll, um so die Überreaktion des Immunsystems zu verhindern. Bei Hausstaubmilbenallergie hilft es oft, spezielle Bettwäsche und Matratzenbezüge zu verwenden. Verzichten Sie vor allem im Schlafzimmer auf voluminöse Vorhänge, offene Bücherregale oder langflorige Teppiche. Für Matratzen, Bettdecken und Kissen gibt es milbendichte Überzüge, sog. Encasings. Bettdecke und Bettwäsche sollten regelmäßig bei mindestens 60°C, besser bei 95° C gewaschen werden.

Falls Sie unter einer Sonnenallergie leiden, können Sie ein spezielles Sonnenschutzpräparat verwenden. Ihre Apotheke vor Ort bietet Ihnen neben freundlicher Beratung die geeigneten Produkte, um bei Allergie oder Atemwegsinfekten möglichst gelassen zu reagieren

btrusted-Siegel
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nette Apotheke Nettetal